Gartenpflege im Herbst

Darauf sollten Sie achten

Für Kleinstlebewesen wie Igel und Insekten ist es überlebenswichtig im Herbst nicht alles Laub vollständig zu entfernen.

Laubhaufen können auch mal übrig gelassen werden, um Ihnen im  Winter Schutz und Unterschlupf zu bieten. Zudem trägt verrottendes Laub im Boden Nährstoffe ein, welche die Pflanzen im Frühjahr für ihr Wachstum gut brauchen können. Des Weiteren ist das Laub nach dem Winter kompakter und kann unter wesentlich geringerem Energieaufwand beseitigt werden.

Auch Stauden und Gräser bieten über den Winter Schutz, wenn Sie erst im Frühjahr zurückgeschnitten werden. Besonders der Raureif an Gräsern kann über den Winter sehr attraktiv sein.

Pflanzung

Die beste Pflanzzeit ist das Frühjahr und der Herbst.

Die Pflanzung von Container und Ballenware ist jedoch das ganze Jahr über möglich. Der Standort sowie die Bodenbeschaffenheit spielen neben der Zeit für eine fachgerechte Pflanzung eine wichtige Rolle. Daher ist eine entsprechende Bodenvorbereitung und Düngung bei Neupflanzungen unerlässlich.

Umgestaltungen oder Ergänzung von Pflanzungen können im Zuge der Pflege ausgeführt werden. Im Bereich der Blütenstaudenflächen kann z. B. durch Teilung oder Umgruppierung, in einem gewissen Turnus, das ursprünglich gewünschte Gesamtbild erhalten werden.

Kontaktieren Sie uns: