Der Naschgarten

Hier sollte auch ein kleiner Kräutergarten nicht fehlen

Ob die Kräuter nun für die Küche als frisches und von Schadstoffen unbelastetes Grün oder eher für die Anwendung bei verschiedenen Krankheiten etc. gedacht sind, bleibt dabei jedem selbst überlassen. Der herrliche Duft, welchen die Kräuter im Garten verbreiten trägt maßgeblich zur Entspannung bei. Zudem sollten unbedingt auch Beerensträucher und Obstgehölze, welche in den verschiedensten Wuchsformen zu erwerben sind gepflanzt werden. Diese überzeugen nicht nur durch Ihren Ertrag, sondern stellen als Spalierobst, Rankpflanze oder Bodendecker ein attraktives natürliches Gestaltungselement dar.


Wer gerne Gäste und Freunde zu sich einläd, kann insbesondere im Sommer, den Garten ideal für kleine Feste und Feiern nutzen.


Damit sich Gäste und Gastgeber gleichermaßen wohlfühlen, sollten ausreichend Sitzgelegenheiten, ein stimmungsvolles in Szene gesetztes Ambiente, sowie Rückzugsmöglichkeiten in einem Naschgarten nicht fehlen.

Mögliche Gestaltungselemente

Ausreichend Sitzplätze (großzügig und Hochwertig), Gartenwohnzimmer, Feuerstellen, Fackeln, Kerzen, Laternen, Teich, Beleuchtung, Gartenkunst, Wege, Grillstationen, Kamingrill, Outdoorküche, Backöfen, Sonnenschutz, Sonnensegel, mehrere Sitzecken (um sich auch mal zurückziehen zu können)
 

Mögliche Pflanzen

Staudenbeete für repräsentative Zwecke, Duftpflanzen, Schnittblumen zur Deckoration, bei bedarf Pflegeleiche Ziergehölze, Kräuter, Gemüsepflanzen, Obstgehölze etc.

Kontaktieren Sie uns: