Dachbegrünung

So erstrahlt ihr Dach von seiner schönsten Seite

Gartenbau beschränkt sich im Allgemeinen auf den festen Boden unter Ihren Füßen. In Zeiten zunehmender Bebauung sollte man aber den ökologischen Aspekt einer Dachbegrünung nicht vernachlässigen.

Viele Dachformen können als Gründach ausgeführt werden. Flach - und Schrägdächer  von Garage oder Wohnhaus können leicht begrünt werden und sich so in artenreiche, grüne Lebensräume verwandeln. Am besten und auch relativ kostengünstig lässt sich eine Dachbegrünung mit einer Dachneigung zwischen 5 und 10% realisieren. In diesen Fällen sind keine baulichen Maßnahmen gegen ein Abrutschen der Begrünung und zur Verhinderung von Staunässe notwendig.

Die Begrünung hängt u.a. vom Schichtaufbau, der Wasser und Nährstoffversorgung ab.

Grundsätzlich wird zwischen extensiver und intensiver Dachbegrünung unterschieden: Extensive Gründächer eignen sich für die attraktive Pflanzenwelt der Trockenstandorte, da sie pflegearm sind. Aufwendiger sind Intensivbegrünungen, auf denen anspruchs­vollere Pflanzen wie Sträucher und Bäume gedeihen. Sie können wie ein Garten genutzt und gestaltet werden

Je nach Ausführung (extensive oder intensive Begrünung) und Größe der Dachfläche ist der Pflegeaufwand unterschiedlich.

Eine Dachbegrünung bietet gegenüber gebräuchlichen Dachbedeckungen eine Reihe von Vorteilen

  • verbessertes Wohnklima durch den Kälte- und Hitzeschutz der natürlichen Dämmung
  • lärmmindernde Wirkung
  • natürliche Wirkung und außergewöhnliche Optik
  • Luftverbesserung durch Feinstaubbindung
  • Verringerung des Oberflächenwassers durch Bindung und Verbrauch in der Vegetationsschicht


Die Anlage von Dachgärten stellt hohe Anforderungen an die Planung und die Bauausführung. Nutzen Sie unsere Expertise!
 

Zur Online Anfrage

Kontaktieren Sie uns: