Entwässerung & Drainagierung

Wasser ist lebensnotwendig, zu viel davon im Garten kann Probleme bereiten

Je nach Bodenbeschaffenheit und Durchlässigkeit sickert das Niederschlagswasser mehr oder weniger schnell ab. Hangwasser oder heftige Regenfälle führen zu Staunässe, was bedeutet, dass der Boden die Wassermengen nicht schnell genug ableiten kann.

Nimmt ein Gelände zu viel Wasser auf, ersticken Wurzeln, Unkraut bildet sich schneller und Pflanzenkrankheiten entstehen. Außerdem lässt sich so ein Boden nur sehr schwer bearbeiten. In diesen Fällen ist eine Flächendrainage notwendig. Wir übernehmen die fachgerechte Ausführung für Sie.

Dauerregen und Staunässe können auch Gartenwegen und Einfahrten stark zusetzen. Damit das nicht passiert, kann eine Entwässerungsrinne Abhilfe leisten. Schlitzentwässerungen sind dabei im Vergleich zu Rigolen (Kastenrinnen) oder Hofabläufen (Punktentwässerung) optisch unauffällig. Jedoch gibt es auch Rigole mit ansprechenden Gitteraufsätzen.

Man kann dem Regenwasser aber auch positive Seiten abgewinnen. Durch den Einbau einer Zisterne ist es möglich, das Regenwasser u.a. für die Bewässerung des Gartens zu nutzen. Ein Kunststoff-Regenwasserspeicher lässt sich mit wenig Aufwand auch in kleineren Gärten einsetzen.
 

Fragen Sie uns um Rat!

Kontaktieren Sie uns: